Türkei sichert Urlauber ab

Die Türkei sorgt für den Fall vor, dass Urlauber während der Ferien an Covid-19 erkranken sollten - Staat und Hotels übernehmen dann auch weitgehend Aufenthalts- und Krankenhauskosten.

8
An vielen Orten der Türkei werden auch kostenlos Masken verteilt.

Das türkische Tourismusministerium hat die Hotels über das Vorgehen unterrichtet, falls Urlauber im Hotel an Covid-19 erkranken sollten. Geplant ist, dass Hotels und Staat sich in solchen Fällen intensiv kümmern und auch entstehende Kosten weitgehend übernehmen.

Details werden in Kürze vom Tourismusministerium bekanntgegeben. Darin ist nach Angaben des Calista Luxury Resort, das entsprechende Informationen veröffentlicht hat, im wesentlichen folgendes vorgesehen:

Wenn es sich in den Hotels um eine Infizierung in einem einzelnen Gebäude handelt, wird eine Etage als Quarantäne-Bereich bestimmt, bei Ansteckungen in mehreren Gebäudeblocks werden auch diese entsprechend behandelt.

Im Einzelfall wird die erkrankte Person in den Räumen dieser Etage oder dieses Gebäudes isoliert und das Gesundheitsministerium umgehend informiert.

Bis zu drei weitere Personen, die mit der infizierten Person in Kontakt stehen, werden in diesem Stockwerk oder Gebäude isoliert.

Es wird Personal geben, das diese Etage separat bedient. Den Gästen wird ein kontaktloser Zimmerservice zur Verfügung gestellt.

Sollte eine Infektion innerhalb einer Familie auftreten, werden die Übernachtungskosten, die während der Isolationszeit anfallen, vom Hotel übernommen.

Krankenhauskosten werden vom Staat übernommen, wenn die Versicherung des Gastes diese nicht deckt.

Die Rückflüge inklusive der nötigen Änderung des Flugtickets werden vom Reiseveranstalter ohne Preisunterschied, also zum ursprünglich bezahlten Ticketpreis, bereitgestellt.

Das Calista Luxury Resort, das diese Informationen gestern auf Facebook veröffentlichte, erklärte dazu, die Türkei mit einer starken Gesundheitsinfrastruktur und einem umfassenden Zertifizierungsprogramm sei eines der Länder, die zuverlässige Ferien anbieten. Hoteliers und offizielle Institutionen arbeiteten intensiv zusammen, um allen Gästen einen sicheren Urlaub in der Türkei zu garantieren.

8 Kommentare

  1. Das ist keine gute Idee in Türkei Urlaub zu machen dieses Jahres da mussen man alle mit Maske rumlaufen und wenn man da krank wird wer steht dafür gerade wer übernimmt die ganze Kosten . 👎

  2. Warum sind Deutsche nur so egoistisch ,warum nicht Urlaub zu Hause oder in Europa? Warum geht man so ein Risiko ein sich wieder zu Infizieren. Jeder weis doch das die Türken es nicht so genau sehen mit ihren Infiezirten und Toten. Es wird viel unter den Tisch gekehrt nur weil die Lira ganz unten ist und dem Land es nicht so gut geht.Und was soll das denn für ein Urlaub sein. Die Türken waren ja jetzt schon über die Deutschen am schimpfen. Nein Urlaub stell ich mir anders vor. Warum nicht in dem Land bleiben das dich so gut Unterstützt hat natürlich Deutschland und die EU.Ich sage nur 300 Euro Kindergeld ohne das andere alles wäre eine ganze Seite.Das ganze nur mal zum Nachdenken gedacht.
    Gruß Andreas

  3. Sorry.. Aber wieviele Intensivstation und Intensibetten gibt es insgesamt in den Urlaubsregionen der Türkei?.. Das wird im Zweifel nur für einen Bruchteil der Urlauber reichen… Nein Danke

  4. Das ganze Gerede ist ein Witz
    Die sollen mal lieber erst unsere Deutschen Mitbürger die nichts verbrochen haben nach Hause schicken. Da sollte aus Solidarität kein Deutscher Urlaub machen solange die Verantwortlichen Verbrecher nicht zur Besinnung kommen, es reicht langsam mit in den Hintern kriechen. Liebe Deutsche bleibt da weg solange bis alle Deutschen zuhause sind.

  5. der deutschen regierung geht es doch gar nicht um die gesundheit seiner bürger.
    die regierung ist einfach zu feige, offen zu reden und zu sagen, dass der deutsche sein geld in europa ausgeben soll.

  6. „Krankenhauskosten werden vom Staat übernommen, wenn die Versicherung des Gastes diese nicht deckt“
    Wer’s glaubt… Ein jahrelanges Gerichtsverfahren brauche ich nicht. Der Staat wird bestimmt nicht postwendend Tausende von EUR erstatten, wenn man im schlimmsten Fall z. B. tagelang an einer Beatmungsmaschine angeschlossen ist…
    Und wenn einer im Flugzeug positiv auf Covid-19 getestet wurde, dann müssen alle Passagiere wohl auch zwei Wochen im Hotel in Quarantäne, sofern man nicht über Lufthansa gebucht hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.