Busse und Bahnen

Antalya ist eine Millionenstadt mit entsprechend viel Verkehr. Ein gute Alternative zu den permantenten Staus auf den Straßen ist der öffentliche Personennahverkehr, der in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut worden ist. Hier finden sie die wichtigsten Angaben, wie sie Bussen und Bahnen am besten benutzen können.

0

Welche Verkehrsmittel gibt es?

Das wohl häufigste Verkehrsmittel in der Türkei ist der Dolmus.

Der Dolmus: Es wimmelt in der Türkei von diesen großen Sammeltaxis. Wörtlich übersetzt heißt Dolmus  (gesprochen: Dolmusch) „Er soll voll sein“. Doch die meist privaten oder zu einer Genossenschaft gehörenden Chauffeure fahren selbstverständlich auch, wenn noch viele Plätze frei sind. Sie sammeln ihre Kundschaft unterwegs auf, halten an jeder Straßenecke, wenn jemand winkt und zusteigen will – und natürlich auch zum Aussteigen der Passagiere, die in der Regel um die 2 Türkische Lira pro Fahrt zahlen. Wer sich in der Stadt auskennt, ist damit bestens bedient. Für Touristen ist es eher schwierig, die Strecken, die die Sammeltaxis fahren, halbwegs abzuschätzen und ohne große Umwege ans Ziel zu kommen.

Städtische und private Busse decken praktisch das ganze Stadtgebiet ab.

Der Bus (türkisch otobüs): Es gibt private und städtische Busse, die jeden Winkel der Stadt bedienen. Die Ziele sind in der Regel einigermaßen ausgeschildert, für die wichtigsten Buslinien (Flughafen-Stadt, Flughafen-Busbahnhof, Busbahnhof-Centrum geben wir Ihnen Hinweise in den folgenden Abschnitten.

Die Straßenbahn (türkisch tramvay): Es gibt zwei Tram-Linien in Antalya: 1. die alte nostalgische Bahn, die vom Antiken Museum bis nach Zerdalilik führt, und

2. die moderne Straßenbahn (AntRay Light Rail) von Fatih bis zum Expo-Gelände.

Die alte Bahn war ein Geschenk der Stadt Nürnberg an die Partnerstadt Antalya und der Startschuss für den überfälligen Bau eines leistungsfähigen Straßenbahnsystems. Die Nürnberger „Strassaboo“ hat schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel, und zuckelt über die schönste Strecke Antalyas entlang der Uferpromenade zur Altstadt. Sie hält insgesamt elfmal, immer an den schönsten Punkten im Zentrum, z.B. über dem alten Hafen und am berühmten Uhrenturm.

Antalya hat zwei Tramvay-Linien: Die moderne (rot) von Fatih zum Expo-Gelände Maydan, und die nostalgische (blau) vom Museum nach Zerdalilik.

Die moderne AntRay wurde für die Gartenausstellung Expo 2016 Antalya bis kurz nach dem Stadtteil Aksu verlängert, und deshalb ist nun auch der Flughafen von Antalya mit der Tramvay erreichbar.

Am Airport befinden sich zwei Haltestellen, die Sie nutzen können: Am Domestic Terminal (iç Hatlar, T3) und am International Terminal (dış Hatlar, T1). Die Fahrtzeit zur zentralsten Haltestelle in Antalya, dem Stop İsmet Paşa beträgt ungefähr 40 Minuten. Die Züge fahren alle 10 bis 20 Minuten in beide Richtungen, zwischen 6 Uhr morgens und 23.30 Uhr abends. Die sehenswerte antike Stadt Perge erreichen Sie bequem über die Haltestelle Aksu.

Was kosten Fahrten in Straßenbahn oder Bus?

Man kann in den städtischen Bussen und in den Straßenbahnen Einzelfahrkarten für 2,00 Türkische Lira (Stand August 2018) kaufen, für lange Strecken sind 4 TL fällig.  Als Langstrecke gilt zum Beispiel die Fahrt vom Flughafen ins Stadtzentrum von Antalya. Nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr häufiger, lohnt sich der Kauf einer Antalya Karte.

Wie funktioniert die Antalya-Karte?

Die Antalya-Karte (AntKart) kostet einmalig 5 TL und ist mit türkischen Lira aufladbar. Eine einfache Fahrt kostet dann nur noch 1,80 TL bzw. 3,60 TL (Flughafen-Stadt). An vielen Haltestellen in Antalya stehen Automaten, wo man sie kaufen und auch aufladen kann

Wie fährt man vom Flughafen in die City?

Sie können bequem und billig mit dem Bus Nummer 800, der an zwei Terminals hält, vom Airport ins Stadtzentrum fahren. Der 800er fährt über Lara in die City, unterwegs kann man aussteigen, um in Lara shoppen zu gehen oder in einem der hippen Restaurants und Cafes einzukehren. Die Busse fahren alle halbe Stunde, die Fahrzeit zu den Endhaltestellen beträgt 45 bis 60 Minuten.

Oder Sie nehmen die neue Straßenbahn, die an den Airport-Terminals hält.

Antalyas moderne Straßenbahn verbindet auch den Flughafen mit dem Busbahnhof im Norden der Stadt.

Wie komme ich zum Busbahnhof?

Nehmen Sie für dieses Ziel den Bus Nummer 600, der vom Airport und der City zum großen Bus-Terminal  (türkisch: Otogar)  fährt. Das liegt 5 Kilometer nördlich vom Stadtzentrum und ist die wichtigste Busstation weit und breit. Vom Flughafen aus fährt der Bus im Halb-Stunden-Takt am Terminal 2, Terminal 1 und dem Domestic Terminal ab. Vom Otogar in die City und umgekehrt fahren die Stadtbusse VF02, TK36, TC45, FC46, TK52, UC60, VT63, VT65, R206,502,503,504,506,509,510,521,522 und der 600er.

Und natürlich starten vom Busbahnhof die Busse nach Alanya, Kemer oder Tekirova und die Fernbusse in alle Teile des Landes. Die sind oft bis zu 24 Stunden unterwegs, und durchaus luxuriös, meist sogar mit TV und Internetanschluss ausgestattet. Die größten türkeiweiten Busunternehmen  sind Kamil Koç, Ulusoy,  Varan, Pamukkale, Istanbul Reisen, New Adana, Tatlis, Sakarya VIB, Efe Tur und Beydagi.

Bequem geht es von und zum Busbahnhof Antalya auch mit der neuen Straßenbahn: Die Haltestelle ist gerade mal 200 Meter vom Bus-Terminal entfernt und sowohl aus der Stadt wie vom Flughafen gut zu erreichen.

Was sind die schönsten Strecken?

Ein wenig Nostalgie darf sein: Die alte Straßenbahn aus Nürnberg fährt die schönste Strecke durch die Stadt.

Natürlich die mit der nostalgischen Straßenbahn aus Nürnberg. Vom Antiken Museum, über das Atatürk-Denkmal und den Uhrenturm, das Hadrians-Tor und das alte Rathaus geht die Fahrt zur Endstation, eine spottbillige Sightseeing-Tour durch Antalya also. Aber auch die moderne AntRay,  die auf ihrem Weg von Fatih zum ehemaligen Expo-Gelände einen großen Teil der Stadt durchquert, wartet mit Höhepunkten auf. Sie hält unterwegs 16 mal, und an vielen Haltestellen lohnt sich das Aussteigen: Denn da locken nicht nur allerlei Sehenswürdigkeiten, sondern auch riesige und preiswerte Shoppingcenter. Zum „Deepo“ kommt man, wenn man die AntRay vom Airport zur Innenstadt nimmt und am zweiten Stopp Sinan aussteigt. Auch die „Mall of Antalya“ ist auf der Tramvay-Strecke gut erreichbar. Von der Haltestelle Ismet Pasha sind es kurze Wege in die Altstadt Kaleici und zum Yachthafen. Wer in Muratpasha aussteigt, hat es nicht weit in die Innenstadt und zum „Mark Antalya“ Einkaufszentrum.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.