Antalya-Tourismus holt wieder auf: 1,5 Millionen Gäste seit Jahresbeginn

Trotz aller Widerstände durch die Politik und Corona: Der Türkei-Tourismus ist wieder angesprungen.

0

Der Tourismus war aufgrund der Pandemie ab März vollständig zum Erliegen gekommen, hat aber ab dem 1. Juli an der Türkischen Riviera wieder Fahrt aufgenommen, so dass nun seit Jahresbeginn 1,5 Millionen Urlauber aus dem Ausland zu verzeichnen sind.

Wie die türkische Nachrichtenagentur DHA meldet, stellen die Russen mit 381.000 Besuchern die größte Gruppe der Touristen an der Türkischen Riviera, dicht gefolgt von den Deutschen mit 323.000 Personen.

Der Neubeginn der Urlaubsreisen nach Antalya begann am 1. Juli 2020 mit Flügen aus Kasachstan und aus der Ukraine. Heute fliegen wieder Airlines aus 32 Ländern und von 121 Flughäfen in aller Welt den Flughafen Antalya an.

Insgesamt sind dabei seit Januar mehr als 11.000 Flüge in Antalya eingetroffen. In der vergangenen Woche trafen 220.000 Besucher aus dem Ausland in Antalya ein, im gesamten August waren es wenig mehr als die Hälfte dieser Zahl gewesen.

Zusammen mit Urlaubern aus dem türkischen Inland sind seit Jahresbeginn 2,7 Millionen Menschen zum Urlaub an der Türkischen Riviera angereist.

Zwischen dem 1. Juli und dem 8. September sind 1.178.000 Personen aus dem Ausland und weitere 345.641 aus dem Inland am Flughafen Antalya gelandet, von Jahresbeginn an waren es jeweils 1.677.000 und 1.056.000 Personen.

Während der ersten acht Monate des Jahres sind mehr als 381.000 Russen, 323.000 Deutsche, 232.000 Ukrainer, 100.000 Engländer, 38.000 Schweizer, 26.000 Polen, 24.000 Nordzyprioten, 22.000 Weißrussen, knapp 20.000 Moldawier und knapp 20.000 Israelis am Flughafen Antalya eingetroffen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.